Sie wollen schönere Zähne? Wir helfen Ihnen gerne -
Ihr Zahnarzt Hans-Werner Schmücker

Auch Zähne kommen in die Jahre. Abnutzung, aber ebenso Karies, Entzündungen oder kleinere Unfälle setzen dem Gebiss zu. Zum Glück bieten wir Ihnen im unserer Zahnarztpraxis Schmücker Lösungen für jedes Lächeln und für ein strahlendes, wunderschönes Aussehen ihrer Zähne. Ästhetische, schöne Zähne sind der beste Schmuck für ein gutes Aussehen. So wird die Schönheit eines Gesichtes nicht zuletzt auch durch unsere Zähne bestimmt. Ein weißes, strahlendes Lächeln steht seit Jahrhunderten für Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie.

Nähere Informationen zum Thema: "Die Möglichkeiten der Ästhetischen Zahnheilkunde"

Hinweis: Raucher haben dunklere Zähne – das stellten italienische Forschende in einer aktuellen Untersuchung ( Mai 2022) fest. Die Studie verglich die Zahnfärbung von Rauchern und Nichtrauchern mittels einer neuen, sehr genauen Methode: der digitalen Spektralphotometrie. Damit konnte auch herausgefunden werden, dass sich die Zähne nach dem Rauchstopp wieder aufhellen.

Schönere Zähne sind durch folgende Behandlungen möglich:

Termin für Zahnreinigung

PZR - die professionelle Zahnreinigung

Um die eigenen Zähne lange gesund und schön zu erhalten, reicht die Zahnpflege zu Hause oft nicht aus, denn Karies, Gingivitis und Parodontitis treten besonders leicht da auf, wo die Zahnbürste nicht hinkommt. Die Aufhellung der Zähne und ein strahlendes Lächeln sind ein sehr angenehmer Nebeneffekt durch eine professionelle Zahnreinigung. Das ist auch der Grund, warum sich die Behandlung "professionelle" Zahnreinigung nennt: Es werden andere Instrumente und Materialien genutzt, als Sie alltäglich verwenden können und ein "Profi", sprich eine speziell ausgebildete Fachkraft führt diese Behandlung in der Zahnarztpraxis Schmücker durch.

 

Termin für zahnfarbene Füllungen

Zahnfarbene Füllungen

Wenn Sie besonderen Wert auf Ästhetik legen, können Sie für Front- und Seitenzähne eine Kompositfüllung wählen, bei der der Zahnarzt die Mehrschichttechnik mit einer Mehrfarbtechnik kombiniert. Dazu wird Komposit in einzelnen Schichten mit unterschiedlichen Farbintensitäten gelegt, um die Füllung bestmöglich an die natürliche Zahnfarbe anzupassen. Die neueste Generation von Kompositen kommt in ihrer Lichtstreuung der natürlichen Zahnsubstanz sehr nahe.

 



Kronen

Verblendkronen werden aus zwei verschiedenen Materialien gefertigt. Der Unterbau wird aus Metall geformt und sorgt die notwendige Stabilität. Über dieses metallfarbene Gerüst wird im Zahnlabor eine zahnfarbene Beschichtung auf der gesamten Fläche oder nur im Sichtbereich aufgetragen, sodass die Oberfläche wie ein natürlicher Zahn wirkt. Sie ist damit ein sehr guter Kompromiss, was Kosten und Ästhetik angeht. Auch rein keramische Kronen oder Brücken sind heutzutage möglich, dabei wird vollkommen auf Metall verzichtet.

 


Brücken

Metallkeramikbrücken bestehen aus einem Metallgerüst, welches mit Keramik verblendet wird. Es ist in der Zahnmedizin seit über 50 Jahren in Gebrauch. Deshalb haben Zahnärzte viel Erfahrung mit diesen Werkstoffen gesammelt. Weil das Metallgerüst sehr stabil ist, kann dieser Zahnersatz auch größere Lücken schließen. Aufgrund der zahnfarbenen Optik (wenn Sie keramisch verblendet werden) sind Metallkeramikbrücken darüber hinaus ästhetisch ansprechend. Außerdem sind sie weniger wärmeleitfähig als Vollgussbrücken.

 


Implantate
Lässt sich ein Zahn nicht mehr retten, kommt ein Implantat dem Original am nächsten. Es besteht aus einer künstlichen Zahnwurzel und einer Keramikkrone. Im Gegensatz zur Brücke werden die gesunden Zähne rechts und links nicht abgeschliffen. Fehlen mehrere Zähne, dienen Implantate auch als „Aufhängung“ für Brücken oder Prothesen. Von den gesetzlichen Krankenkassen gibt es einen Zuschuss für die Krone, die auf das Implantat gesetzt wird.

Bleaching
Unter dem Bleaching oder dem Aufhellen von Zähnen versteht man entweder die Wiederherstellung oder die Aufhellung der natürlichen Zahnfarbe mithilfe von Bleichungsmitteln (z.B. Carbamid-Peroxid oder Wasserstoff-Peroxid) zur Beseitigung von Zahnverfärbungen.



Veneer
Veneer (englisch für Furnier) oder Verblendschale ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem von Frontzähnen – aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus Keramik. 



Im Vergleich zu anderen Füllmaterialien wie Zementen und Amalgam verbindet sich Kunststoff durch einen chemischen Prozess mit dem Zahn. Dies macht das Einschleifen einer mechanischen Haftform zu Ungunsten der gesunden Zahnsubstanz unnötig. Ein minimalinvasives Arbeiten ist somit möglich. Das bedeutet, dass nur die kariös veränderte Substanz entfernt werden muss. Die übrige gesunde Zahnsubstanz kann dadurch geschützt werden. Dunkle Flecken auf den Schneidezähnen werden nicht nur durch Beläge verursacht. Oft sind es auch alte Kunststoff-Füllungen, die sich im Laufe der Jahre verfärbt haben. Sie können putzen, so viel Sie wollen: Diese Zahnfüllungen bleiben dunkel und gut sichtbar. Der Grund ist: Frühere Kunststoffe ließen sich nicht absolut glatt polieren. Sie haben eine leicht raue Oberfläche. Dort setzen sich im Laufe der Zeit Farbpigmente aus dem Essen, aus Getränken und Genussmitteln fest. Dazu kommt: Die Ränder dieser Zahnfüllungen sind oft nicht absolut dicht. Im Randspalt setzen sich ebenfalls Farbstoffe fest, die zu einem gut sichtbaren, dunklen Rand um die Zahnfüllung herum führen. Man kann also häufig schon von weitem sehen, dass die Zähne gefüllt sind. Wer davon betroffen ist, hat oft Hemmungen unbefangen seine Zähne zu zeigen. Natürlich können in den Randspalt auch Bakterien eindringen und zu Karies ("Löchern") unter der Füllung führen. Was kann man dagegen machen?

Zahnfarbene Füllungen mit Komposits

 

Komposite sind moderne und hochwertige Kunststoffe für Zahnfüllungen. Sie bestehen zu etwa 20 % aus dem eigentlichen Kunststoff. Ca. 80 % bestehen aus feinst gemahlenem Keramikpulver. Diese Komposite werden für ästhetische und stabile Zahnfüllungen der Schneide- und Backenzähne verwendet. Sie kommen als Paste in den Zahn, werden mit einem speziellen Licht ausgehärtet und dann poliert. Danach können Sie sofort ganz normal essen.

Welche Vorteile haben Komposit-Füllungen?
Zahnfüllungen aus Komposits haben gegenüber einfachen Kunststoffen erhebliche Vorteile:

Button-Text

 

  • Sie sind sehr stabil und dauerhaft
  • Sie werden in einem speziellen Verfahren so mit dem Zahn verbunden, dass kein Randspalt mehr entsteht
  • Sie passen sich farblich an die natürlichen Zähne an und sind deshalb nahezu "unsichtbar"
  • Sie lassen sich auf Hochglanz polieren, so dass sich keine Farbpigmente mehr in der Oberfläche festsetzen können
  • Sie verfärben sich nicht mehr wie frühere Kunststoffe

Allerdings sind sie auch teurer und wesentlich aufwendiger in der Verarbeitung. Da gesetzliche Krankenkassen nur gewöhnliche Kunststoffe bezahlen, ist für Komposits eine Zuzahlung des Patienten erforderlich. Diese Investition lohnt sich aber in jedem Fall: Komposit-Füllungen können ungefähr doppelt so lange wie einfache Kunststoff-Füllungen halten und bleiben jahrelang gleichbleibend schön. Das bedeutet für Sie: Sie müssen die Füllungs-Prozedur nicht so oft über sich ergehen lassen

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos