Zahnersatz

Kronen und Brücken in der Zahnarztpraxis Schmücker


Zahnersatz ist immer dann nötig, wenn einer, mehrere oder sogar alle Zähne fehlen.

Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen dem festsitzenden (Brücken/Kronen) und dem herausnehmbaren Zahnersatz (herausnehmbare Brücken/Teil-/Vollprothesen), wobei diese Unterscheidung heute längst nicht mehr als Qualitätsmerkmal zu verstehen ist. Hochwertige Materialien wie beispielsweise Zirkonoxid (Keramik) werden heute verwendet, um auch den höchsten ästhetischen und funktionellen Ansprüchen im Alltag gerecht zu werden. Unsere Zahntechniker stehen Ihnen bereits während des Herstellungsprozesses und bei der Umsetzung individueller Wünsche hinsichtlich Form- und Farbwahl zur Verfügung und beraten Sie gerne in der Praxis. Ob Implantate, Kronen, Brücken oder Prothesen, wir finden eine passende Lösung für Sie.

Krone

Der untere Teil des Zahnes, die im Knochen steckende Zahnwurzel, trägt den oberen Teil des  Zahnes, die „Krone“. Manchmal ist diese durch Ursachen wie Karies so großflächig angegriffen, dass sie ausgebessert, also „überkront“ werden muss. Dabei ist es ganz gleich ob die Zahnwurzel natürlich ist oder ob die neue Zahnkrone auf ein Implantat gesetzt wird. Kronen bestehen aus „Hochgold“-Legierungen, alternativ aber auch aus NEM-Legierungen (Nichtedelmetalle), biokompatible edelmetallfreie Legierungen oder Titan als preiswerte Alternative. Wir können Ihre Goldkronen auch natürlich erscheinen lassen, indem der Zahntechniker sie mit Keramik oder Kunststoff verblendet. Diese sehen dem natürlichen Zahn am Ähnlichsten und sind sehr gut körperverträglich. Einzelne Zahnkronen sind kein Zahnersatz, sondern dienen der Zahnerhaltung

 

Brücke

Fehlt ein einzelner Zahn sollte zum Schutz vor Kippung der Nachbarzähne,ein Ersatzzahn die Lücke schließen. Konventionell geschieht dies durch eine Brücke, d.h. die Nachbarzähne werden überkront und dazwischen hängt der Ersatzzahn. Diese Brücke besteht aus einem einzigen Stück und wird fest eingeklebt. Die Alternative zum Überkronen der Nachbarzähne ist ein Implantat.

 

In Verbindung mit dem Ersatz von Zähnen werden Zahnkronen zum Bestandteil von Zahnersatz.


Teilprothese

Fehlen zu viele Zähne, um Brücken dauerhaft fest eingliedern zu können, ist die einfachste Methode die Zähne zu ersetzen, eine Teilprothese herzustellen. Diese kann ganz einfach mit Klammern an den verbleibenden Zähnen eingeklickt werden oder über Kronen mit Halteelementen/Teleskopkronen deutlich fester verankert werden. 

 


Vollprothese

Fehlen alle Zähne, wird eine Vollprothese hergestellt, die sich an der Schleimhaut festsaugt. Auch hier ist die Alternative zur Verbesserung des Tragekomfort der Vollprothese (besonders im Unterkiefer) ein Implantatsystem. Durch ein Druckknopfsystem wird die Vollprothese optimal gehalten, ein Verrutschen oder das unsichere Gefühl werden somit fast vollständig beseitigt.

 


 

Die prothetische Behandlung baut auf modernste funktionelle Erkenntnisse auf und richtet sich nach Ihrer individuellen Situation. 
Wenn Sie auf metallfreien und hypoallergenen Zahnersatz Wert legen, können wir nahezu jeden Wunsch erfüllen. Ästhetik in Vollkeramik
In der Keramik Zirkonoxid steckt Hochleistungspotential. Mit dem „weißen Hochleistungswerkstoff“ lassen sich verschiedene Zahnersatz-Varianten herstellen, die ästhetisch, kompatibel und extrem stabil sind und durch die CAD/CAM-Fräsung eine hervorragende Passgenauigkeit besitzen.
Wir erarbeiten für Sie die passende Lösung und setzen diese mit unserem Partnerlabor um.

 

Sollten Sie Fragen haben, berate ich Sie gerne in meiner Praxis. Nutzen Sie die moderne Zahnmedizin für eine bessere Lebensqualität.


Ihr Zahnarzt Hans-Werner Schmücker

Zahnarztpraxis Schmücker in Ottobeuren


Bonusheft:  Fragen und Antworten finden Sie hier

Implantate:  Fragen und Antworten finden Sie hier


Kostenlose Garantieverlängerung auf 4 Jahre
Wir sind von unserer Arbeit überzeugt. Und das wollen wir Ihnen auch gerne zeigen.
Verlängerte Garantie
Deswegen geben wir auf unseren Zahnersatz und Zahnerhalt freiwillig, zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht, 

noch einmal eine verlängerte Garantie. So wird auf Wunsch die gesetzliche Garantiezeit von zwei Jahren bei unseren Zahnersatz und Zahnerhalt um weitere zwei Jahre auf insgesamt vier Jahre Garantie verlängert.
Regelmässige Vorsorge
Das Einzige, was Sie dafür machen müssen, ist halbjährlich zu den Prophylaxe-Terminen und zu den Vorsorgeuntersuchungen zu kommen. Dabei wird dann, neben der Beschaffenheit der restlichen Zähne, auch der korrekte Zustand des Zahnerhaltes - oder des Zahnersatzes kontrolliert.